Die Aufsteiger der Bundesliga-Saison 2019/20 im Portrait

In diesem Jahr durfte sich vor allem ein Verein ganz besonders über den Aufstieg in die Bundesliga freuen: Das erste Mal in der Vereinsgeschichte ist es Union Berlin gelungen, in die höchste Spielklasse zu wechseln. Eine interessante Situation, vor allem für Sportwetten-Fans, die sich schon mal gut überlegen können, bei welcher spannenden Bundesliga-Wette sie ihren Gutschein von gutschein-code-de.com mit einsetzen können. 

Neben Union Berlin gehören auch der SC Paderborn und der 1. FC Köln wieder zum Aufgebot der Ersten Liga. Um einen Eindruck von den Teams zu bekommen und herauszufinden, was uns bald auf dem Platz erwartet, hier die Mannschaftsportraits der Aufsteiger im Überblick.

Union Berlin – Debüt in der Bundesliga

In dieser Saison kommt es also erstmals zu einem neuen Städte-Derby, wenn Hertha BSC und Union Berlin aufeinandertreffen. Die Fans werden sich über diesen neuen Termin im Kalender sicherlich freuen. Es sind vor allem die Fans bei Union, die den Ruf genießen, besonders eng mit dem Verein verwoben zu sein. Nun, da das Team so einen Erfolg hingelegt hat, werden seine Anhänger mit aller Kraft dahinterstehen. Der Verein gründete sich 1966 und feierte bis jetzt einen seiner größten Erfolge damit, dass 2001 das DFB-Pokalfinale erreicht werden konnte. Nun haben sie sogar den VfB Stuttgart in der Relegation aus der Bundesliga gekickt und sind heiß auf die großen Namen, denen sie bald zeigen können, was in ihnen steckt. 

SC Paderborn – Aus der Dritten in die Erste Liga 

Der SC Paderborn hat etwas geschafft, zu dem echte Motivation und Durchhaltevermögen gehören – und zwar langfristig. Denn das Team stieg nach zwei Jahren in der Dritten Liga zur Saison 2018/19 in die Zweite auf und machte direkt im Anschluss daran den Aufstieg in die Bundesliga in diesem Jahr perfekt: ein stetiger Aufwärtstrend also. Bereits in der Saison 2014/15 stiegen die Paderborner in die höchste Spielklasse auf, konnten ihren Platz aber nicht halten. Jedoch haben sie sich vor allem als DFB-Pokalschreck einen Namen gemacht, denn immerhin ging es für sie häufig ins Viertelfinale, wo sie immer Biss und Leidenschaft zeigten. Genau das wollen wir natürlich auch künftig auf der großen Bundesliga-Bühne von ihnen sehen. 

1.FC Köln – Ein Gründungsmitglied der Liga kehrt zurück

Der 1.FC Köln gehört tatsächlich zur Gründungsgemeinschaft der Bundesliga und war dort in den 70er und 80er Jahren auch sehr erfolgreich. Doch seit den 1990ern verlor man sich im Mittelfeld und rutsche 1997/98 erstmals ab. Dann begann ein häufiges Wechselspiel zwischen den Ligen. Stabilität vom FC Köln zu erwarten, ist deshalb schwierig, doch genauso kann man den Geißböcken eigentlich alles zutrauen. Fans können gleich zwei Rheinischen Derbys entgegenfiebern, mit Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf sind nämlich zwei echte Rivalen mit im Feld. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *